Deutsch

Heiligtum Mutter Gottes Jugendarbeit Lehrer und Pfarrkirche der Heiligen Jungfrau Maria, Königin der Anhänger

Adresse:
Gwintowa Straße 3
00 – 704 Warschau
Telefonnummer +4822 841 58 44
e-mail: in der Kontaktfahne.

Bestellen Masses im Heiligtum
MASSEN:
  • Sonntags um. 8.00, 9.30, 11.00, 13.00 und 18.00 (in der Kirche)
  • Wochentage an. 7.30 (in der Kapelle) und der Vorsitzende. 18.00 (in der Kirche)

EUCHARISTISCHE ANBETUNG:

  • An allen Tagen der Woche in Stunden. 15.00 – 17.15 (in der Kapelle)
ROSENKRANZ:
  • An allen Tagen der Woche in den Stuhl. 16.00 (in der Kapelle)
  • An allen Tagen der Woche in den Stuhl. 17.30 (in der Kirche)
ARMED GEBET:
  • 3-Tage eines jeden Monats der Stunde. 12.00. Mass Termination. die Absichten anvertraut dem Stuhl. 15.00
  • 28-ten Tag eines jeden Monats von h. Von 15.00 bis 18.00 für die Absicht der moralischen Gesundheit der polnischen Nation
ARMED NACHT:
  • Am Samstag vor dem dritten Sonntag des Monats. Ab. 21.00, und dann Berufung Jasna Gora, Massachusetts, eucharistische Prozession und andere Gebete. Am Ende. 5.00
Gebet Krankenwagen :
  • Jeden Montag: Rosenkranz, Massachusetts und Fürbitte vor dem Allerheiligsten. Sakrament. Ab. 17.30, und am Ende bei ca. 19.30
Wiederbelebung Gruppe:
  • Jeden Dienstag Mass an. 15.00 und Anbetung
Gemeinschaft „Ich bin der Herr”:
  • Community Gebet jeden Donnerstag um. 19.00
Krankheitstage:
  • der elfte Tag eines jeden Monats. Mass an. 11.00 und mit Patienten zu beten und bieten das Sakrament der Krankensalbung.
SAKRAMENT DER BUSSE:
  • Vor den heiligen Messen.

Verzeihung

Sie können volle Genuss an 2 Tagen erhalten während des ganzen Jahres:
Ein. 3. Mai während des Festes Unserer Heiligen Mutter – Königin von Polen
2. am ersten Tag des Monats September – der Beginn eines neuen Schuljahres in Polen. Möglicherweise erhalten Sie auch Nachsicht bei jedem Besuch dieser heiligen Stätte. (Indulgence – bedeutet, dass der Herr die weltliche Strafe für Sünden, die bereits entbunden werden zu entschuldigen).

Die Geschichte

Die Geschichte des Gnadenortes in Siekierki
Die Geschichte des Gnadenortes beginnt mit den Erscheinungen der Heiliger Mutter in den Jahren 1943-1949. Es gab keine Kirchen in der Gegend vor und während des 2. Weltkrieges. Die Einwohner wollten eine Kirche bauen, leider konnte dies wegen des Ausbruchs des 2. Weltkrieges nicht ausgeführt werden. Die Kinder beteten an einem Kreuz.
Am 3. Mai 1943, dem Fest der Mutter Gottes der Königin von Polen , war unter anderen ein 12 jähriges Mädchen namens Wladyslawa Papis (Mädchenname Fronczek-Fraunczuk) anwesend. Als es daraufhin immer noch in der Stille betend nach Hause ging, erblickte es die Mutter Gottes auf einem Kirschbaum.
Es betete weiter. Mutter Gottes schaute auf Wladyslawa und wartete. Plötzlich fiel dem Mädchen ein, dass es vergessen hatte, jemanden in sein Gebet einzuschließen. Dessen Onkel war sehr krank und es begann für seine Gesundheit zu beten. Die Mutter Gottes wartete. Ohne das Gebet zu beenden sagte das Mädchen:“ Ich bitte für Gesundheit für meinen Onkel, aber wenn er nicht mehr gesund sein kann, bitte nimm ihm mit, in den Himmel zu dir, o Liebe Mutter“. Danach drehte sich die Mutter Gottes nach rechts und drei Mal um sich herum und verschwand.
Jesus erschien zum ersten Mal am 28. Juni 1943 an gleicher Stelle.
Die letzte Erscheinung war am 15. September 1949, am Tag des Gedächnisses der Schmerzen Maries. Herr Jesus sagte: “Ich komme um euch zu erinnern, dass ich immer bei euch bin. Jetzt gehe ich aber und ihr solltet meine Mutter bitten, denn nun hört sie euch zu.“
Während einer Erscheinung sagte die Mutter Gottes, dass eine Kappelle gebaut werden solle, in der die Menschen beten und singen werden. Sie gab auch den Text einer Litanei an.
Die Mutter Gottes und Herr Jesus hinterlassen viele Botschaften an diejenigen, die an Gott und Jesus glauben. Eine von ihnen besagt, dass die Heilige Mutter die

Lehrerin der Jugend ist.
Die erste Kappelle wurde in den Jahren 1945-1946 am Erscheinungsort aufgestellt und am 3. Mai 1946, dem Marien Feiertag – der Königin Polens, geweiht.
Die Kappelle wurde drei Mal ausgebaut: in den Jahren: 1979, 1980 und 1981. Danach wurde eine neue Votiv-Kapelle aus Dankbarkeit für die Erlösung von der Alkoholsucht gebaut. Diese Kappelle wurde am 29.August 1999 vom Erzbischof Jozef Glemp geweiht.
Die erste Heilige Messe wurde am 3. Mai 1977 gelesen. Danach wurden die Heiligen Messen nur an großen Mariens Feiertagen abgehalten.
Am 16. November 1980 übergab Kardinal Stefan Wyszynski, der Erzbischof von Polen, die Kappelle der Obhut des Priaristenordens. Nach seinem Tod weihte sein Nachfolger, Kardinal Jozef Glemp, der Platz am Erscheinungsort für eine neue Kirche. Bischof Zbigniew Kraszewski legte den ersten Grundstein und am 2. Oktober 1988 weihte er das Untergeschoss der Kirche.
Diese Priaristen Kirche wurde der Heiligen Jungfrau Maria – der Lehrerin der Jugend am 17. September 1994 vom Kardinal Jozef Glemp geweiht.
Am 31. August 1997 wurde die Kirche als Diözesengnadenort vom Kardinal Jozef Glemp anerkannt.

Die Geschichte der Gottesdienste in dem Gnadenort in Siekierki
  1. Die Anbetung vor dem Heiligen Sakrament an jeden dritten Tag des Monats. Diese Anbetung findet regelmäßig seit 1995 statt, deren Ursprung aus Erscheinungszeiten kommt. Nach dem ersten Erscheinen am 3. Mai 1943, als die Kinder nach der Schule um 12 Uhr Angelusgebet gebetet hatten, fragte die Mutter Gottes sie danach, ob sie für Bekehrung der Menschen beten könnten. Am 31. August 1943, ein Jahr vor dem Warschauer Widerstand, die Heilige Mutter sagte: „Betet, denn es kommt große Strafe, schweres Kreuz. Ich kann nicht die strafende Hand meines Sohnes, solange sich die Nationen nicht umkehren, anhalten. Hinkniend betet jeden Tag von 12 bis 15 Uhr für alle Sünder der ganzen Welt und deren Versöhnung (betet für die Erbarmung der ganzen Welt)”.
  2. Die Anbetung vor dem Heiligen Sakrament an jedem 28. Tag des Monats. Diese Anbetung findet regelmäßig seit 1997 statt, deren Ursprung aus Erscheinungszeiten kommt. Der Herr Jesus sagte wie groß seine Liebe an Menschen ist: „Wenn ihr in die Kirche geht, seid nicht gleichgültig. Ich warte auf euch im Heiligen Sakrament. Ich kann jedes Leiden tilgen, jedes entmutigte Herz trösten, wenn sich das Herz verlassend und voll vertrauen an Mich wendet.“ ( am 26.September 1943). “Ich warte auf euch im Tabernakel. Kniet vor dem Altar nieder und betet.“ ( am 19.Jänner 1944). “Alle, die Mich beleidigen, kreuzigen Mich. Bußet für die“. ( am 8.September 1949). “Bittet Meine Heilige Mutter, Sie hört euch jetzt zu.“ (am 15. September 1949).
  3. Nachtanbetung, an jedem Samstag vor dem dritten Sonntag des Monats. Die Anbetung findet regelmäßig seit Juli 1982 statt, deren Ursprung aus Erscheinungszeiten kommt. Die erste Nachtanbetung fand im Oktober 1943 und die nächste im April 1944 statt und dauerte je drei Nächte. Danach bittet die Heilige Mutter, an jeden ersten ganzen Freitag zu beten. 24 Personen bestimmten die Zeiten an denen sie zu Hause für Entschädigung aller Sünden der ganzen Welt beteten. Pater Edward Szajor, der mit dem Datum der ersten Erscheinung (3. Mai 1943) inspiriert war, bestimmte die Zeit der Nachtanbetung für den Samstag vor dem dritten Sonntag im Monat.

Gebet

Litanei der Heiliger Mutter, ohne Erbschuld empfangen
( Diese Litanei wurde von Heilige Mutter am 19.July 1943 angegeben)
Herr erbarme dich unser – Christus erbarme dich unser- Herr erbarme dich unser
Christus höre uns, Christus erhöre uns
Gott Vater im Himmel – erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt – erbarme dich unser
Gott Heiliger Geist – erbarme dich unser
Heiliger dreifaltiger Gott – erbarme dich unser
Mutter ohne Erbschuld empfangen – Vermittle für uns
Mutter Gottes
Mutter des Himmels und der Erde
Mutter der ganzen Welt
Mutter, du Gebärerin des Menschengottes
Mutter, du weinende unter dem Kreuz deines Sohnes
Mutter, du küssende das Leib deines Sohnes vom Kreuz genommen
Mutter, du aufgenommene mit der Leib ins Himmel
Mutter im Himmel gekrönt
Mutter der Heiligen Rosenkranz,
Mutter des Heiligen Skapulier
Mutter der Friedens
Mutter der Polnischen Krone
Mutter des Universums
Unsere Königin
Königin der polnischen Volk
Königin und Hüterin jedes Menschen
Königin der Weisen
Königin der armen Kindern
Königin and Mutter allen Völkern
Königin der Katholischen Kirche
Himmlische Königin der Erlösten
Königin des Herzens Jesu
Königin allen Herzen
Königin der Schwester und Brüder, die Mariens Herrlichkeit dienen
Königin allen, die mit dir und deinem Sohn regieren
Königin allen aus dieser Welt in dir Scheidenden
Königin allen in dir Sterbenden
Königin der religiösen Schulen
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt – Herr verschone uns
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt – Herr erhöre uns
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt – Herr erbarme uns
Unter Deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin.
Verschmähe nicht unser Gebet in unsern Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau.
(Unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit Deinem Sohne, empfiehl uns Deinem Sohne, stelle uns vor Deinem Sohne.)
Amen.

Der Kranz der Heiliger Mutter ohne Erbschuld empfangen
(Dieser Kranz wurde von der Heiligen Mutter, während ihrer Erscheinung am 22 Juli 1943 gegeben)
Auf den großen Perlen: “Sei gebenedeit der Name der Heiligen Maria, der Königin des Himmels und der Erde, ohne Erbschuld empfangen.”
Auf den kleinen Perlen: “O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns und die ganze Welt.” (7 x 10 Perlen).
Zum Schluss (3 Mal): “ O, Maria, ohne Sünde empfangen,
sei immer bei uns und mit der ganzen Welt”.
Jesu Botschaft bezüglich des Gebetes im Jahr1944:
”Herr Jesu weist mich daraufhin an, dass wir einen Kranz zu den Heiligen Wunden des Herren Jesu und zur Gottes Barmherzlichkeit um sein Erbarmen für und in der ganzen Welt beten sollen“ (Władysława Papis).

Der Einweihungsakt
Mutter Gottes, makellose Maria!
Ich gebe Dir meine Seele und mein Leib,
all mein Beten und Flehen,
alles was ich bin und was ich besitze.
Ich übergebe dir mich selbst, mit ganzem Herzen in die Knechtschaft deiner Liebe.
Ich überlasse dir die volle Freiheit über mich, dass ich zu Erlösung der Menschen und der Heilige Kirche behilflich sein kann, deren du die Mutter bist.
Ab jetzt möchte ich alles mit dir, durch dich und für dich tun.
Ich weiß, dass ich mit all meiner Kraft in meinem Leben nichts erreichen werde.
Du kannst alles tun, was dem Willen deines Sohnes entspricht denn du bist immer siegreich.
Mutter – du Hilfe des Christentums gib dass meine Familie, die Piaristen und unser Heimland dem wahren Königreich deines Sohnes und Dir gehören werden.
Amen

Das Studenten Gebet
O, Heilige Jungfrau Maria, dessen fromme Fürsprache bewundernswerte Fortschritte in Frömmigkeit und Wissen der unzähligen unwissenden und inkompetenten Menschen erhalten hat.
Ich wähle dich als meine Leiterin und Beschützerin für meine Lehre.
O, Mutter der guten Lehren, gib, dass der Heilige Geist, durch deine Fürsprache, meine Seele mit dem Licht und der Stärke die Einsicht und Demut erleuchtet.
Heiliger Geist, gib mir den ehrenhaften Willen, die nötige Fähigkeiten, Gedächtnis, logisches Denkvermögen und insbesondere das offene und mutige Herz, das ich die Anweisungen der Weißheit Gottes annehmen und befolgen kann.
O. Maria, dadurch, dass ich unter deinen Schutz stehe und der Lehre der Kirche vertraue, kann ich mit Zuversicht, mutig und beharrlich den Weg der Wahrheit und Tugend folgen, um die Liebe und den ewigen Besitz deines Sohnes , unseres Herren Jesus Christus zu erreichen.

Die Krone der zwölf Sterne
Die Krone der zwölf Sterne wurdevon St. Josef Calasanz, dem Vater der ersten Öffentlichen Schule, dem Schutzpatron der Öffentlichen Christlichen Schulen und dem Begründer des Orden des Pius (genannt Piaristenorden) erfunden.

Kreuzzeichen.
Einleitungsgebet
Beten wir und danken der Heiligen Dreifaltigkeit für das Erscheinen der Jungfrau Maria und über ihr die Krone aus zwölf Sternen.
Antwort: Von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen

Dem Vater bestimmt
Lasst uns den Göttlichen Vater loben und segnen, der Maria als seine Tochter auserwählt hat.
Alle: Amen. Vater unser…….
Gelobt sei der Göttliche Vater, der Maria als Mutter des Sohn Gottes vorausbestimmt hat.
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Vater, der Maria von der Erbsünde befreit hat.
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Vater, der Maria durch ihre Empfängnis mit der größten aller Gaben bereichet hat
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Vater, der Maria den Hl. Josef als Mann und treuen Gefährten gegeben hat.
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria…. Ehre sei dem Vater…..

Dem Sohn bestimmt
Lasst uns den Göttlichen Sohn loben und segnen, der Maria als seine Mutter auserwählt hat.
Alle: Amen. Vater unser…….
Gelobt sei der Göttliche Sohn, der sich in Marias Leib verkörpert und dort neun Monate verbracht hat
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Sohn, der von Maria geboren und gestillt wurde
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Sohn, der unter Marias Schutz als Kind aufgewachsen und von ihr ausgebildet wurde.
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Göttliche Sohn, der Maria und der ganzen Welt sein Leid und seine Erlösung offenbart hat.
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria…. Ehre sei dem Vater….

Dem Heiligen Geist bestimmt
Lasst uns den Heiliger Geist loben und segnen, der Maria für seine Braut ausgewählt hat.
Alle: Amen. Vater unser…….
Gelobt sei der Heiliger Geist, der Maria zuerst Seinen Name des Heiligen Geistes offenbart hat
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Heiliger Geist, durch den Maria gleichzeitig die Jungfrau und die Mutter wurde
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Heiliger Geist, durch den Maria der lebende Tempel der Heiligen Dreifaltigkeit wurde
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria….
Gelobt sei der Heiliger Geist, der Maria im Himmel über alle Wesen erhoben hat
Alle: Amen. Gegrüßet seist du Maria…. Ehre sei dem Vater…..

DieIntention
Für die Heilige Kirche, für das Christentum, den Frieden und die Erlösung der ganzen Welt, beten wir (singen) zusammen.

Salve Regina
Sei gegrüßt, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Wonne und unsere Hoffnung, sei gegrüßt!
Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas, zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin wende deine barmherzigen Augen uns zu, und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

Das Gebet des Herren
Vater unser im Himmel,
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille Geschehe, wie im Himmel und auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dien ist Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Ave Maria
Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

GLORIA
Ehre sei idem Vater
und dem Sohn
und dem Heiligen Geist
wie am Anfang so auch jetzt und in Ewigkeit.
Amen.